Linienschwärmer Celerio lineata (F.)

Spannweite: 60 - 80 mm

 

Wie bereits erwähnt, fliegt der Linienschwärmer als Wanderfalter in unsere Regionen ein. Die Wanderung erstrecken sich vom Mai bis September. Als Nahrungspflanze für die Raupen dienen ihm Labkraut, Wolfsmilch und noch weitere Pflanzen. Leider überleben die Puppen unsere kalten Winter nicht. Es kann auch geschehen dass in einem warmen Herbst der Schwärmer schlüpft, jedoch sind die Weibchen dieser Generation nicht fortpflanzungsfähig.

Die Häufigkeit des Linienschwärmers variiert von Jahr zu Jahr. Die eigentlich Heimat dieses wunderschönen Schwärmers ist Nordafrika. Eigentlich ist der Linienschwärmer dämmerungsaktiv aber es kann durchaus geschehen, dass man ich auch am Tage sieht.

  Schwärmer Sphingidae

  • Acherontia atropos (L.)
  • Celerio euphorbiae (L.)
  • Celerio galii (Rott.)
  • Celerio hippophaës (Esp.)
  • Celerio lineata (F.)
  • Celerio verspertilio (Esp.)
  • Daphnis nerii (L.)
  • Deilephila elpenor (L.)
  • Deilephila porcellus (L.)
  • Hemaris croatica (Esp.)
  • Hemaris fuciformis (L.)
  • Hemaris tityus (L.)
  • Herse convolvuli (L.)
  • Hippotion celerio (L.)
  • Hyloicus pinastri (L.)
  • Laothoe populi (L.)
  • Macroglossum stellatarum (L.)
  • Marumba quercus (Schiff.)
  • Mimas tiliae (L.)
  • Proserpinus proserpina (Pall.)
  • Smerinthus ocellata (L.)
  • Sphinx ligustri (L.)




  • Webhosting, Programmierung & Design: Liber-TEC GmbH
    Kontakt & Info: Webmaster Lepidoptera.ch