Hummelschwärmer Hemaris fuciformis (L.)

Spannweite: 40 - 50 mm

 

Im April entfliegt Aus der schwarzbraunen Puppe der Skabiosenschwärmer. Anzutreffen ist der auf blumenreichen Wiesen und Waldlichtungen bis in den Juni hinein. Im Sommer durchläuft die Raupe ihre Entwicklung um sich im Spätherbst in einem losen Gespinst auf dem Boden zu verpuppen.

Wie auch der Skabiosenschwärmer hat der Hummelschwärmer eine vorlieben für violette, blaue und rosaroten Blüten und fliegt nur bei Sonnenschein. Sein Lebensraum sind verbuschte Waldränder und die daran angrenzende Blütenwiesen bis in Höhen von 2000m.

  Schwärmer Sphingidae

  • Acherontia atropos (L.)
  • Celerio euphorbiae (L.)
  • Celerio galii (Rott.)
  • Celerio hippophaës (Esp.)
  • Celerio lineata (F.)
  • Celerio verspertilio (Esp.)
  • Daphnis nerii (L.)
  • Deilephila elpenor (L.)
  • Deilephila porcellus (L.)
  • Hemaris croatica (Esp.)
  • Hemaris fuciformis (L.)
  • Hemaris tityus (L.)
  • Herse convolvuli (L.)
  • Hippotion celerio (L.)
  • Hyloicus pinastri (L.)
  • Laothoe populi (L.)
  • Macroglossum stellatarum (L.)
  • Marumba quercus (Schiff.)
  • Mimas tiliae (L.)
  • Proserpinus proserpina (Pall.)
  • Smerinthus ocellata (L.)
  • Sphinx ligustri (L.)




  • Webhosting, Programmierung & Design: Liber-TEC GmbH
    Kontakt & Info: Webmaster Lepidoptera.ch